Teilen
Veranstaltung

Ensemble Odyssee: In aller Freundschaft

Veranstaltung: Ensemble Odyssee: In aller Freundschaft, 24.06.2022, Apostelkirche in Münster
Veranstaltung: Ensemble Odyssee: In aller Freundschaft, 24.06.2022, Apostelkirche in Münster
Ensemble Odyssee: In aller Freundschaft
Stegmann, Fritz, Saladin, Friggi, Iliev, Hazama, Molina, Oszanca, Goldsobel

Feinheit und Raffinesse, makellose Intonation und filigrane Ornamentierung bei zupackendem Klang und einer Spielfreude, die umwerfend ist: Die Kritik zählt das Ensemble Odyssee zu den spannendsten Barockensembles Europas Die Wahl-Amsterdamer vereinen festliche Bläserkonzerte und Suiten von drei Großen des Barock, die Freunde, aber auch Rivalen waren: Johann Sebastian Bach, Christoph Graupner, Georg Philipp Telemann. „In aller Freundschaft“ präsentiert, auf Originalinstrumenten, Europas vielfältige Barock-Welt in nuce, in Solokonzerten und Orchesterstücken mit einem zentralen Instrument.
Drei Charaktere – drei Stile: Telemann schreibt den „gemischten Stil“, eine Mélange aus italienischer Sanglichkeit, Spritzigkeit, Virtuosität, dem Tänzerischen Frankreichs, der strengen Kontrapunktik Deutschlands. Graupner ist in seinen Ouvertüren Telemann und französischen Stilformen verpflichtet. Bach ist der noch heute faszinierende „Harmonist“ und der „Gott“ polyphoner Mehrstimmigkeit.
Programm: Georg Philipp Telemann (1681–1767): Suite e-Moll, TWV 55:e2 | Concerto C-Dur, TWV 51:C1 Johann Sebastian Bach (1685–1750): Doppelkonzert c-Moll, BWV 1060a | Concerto F-Dur, BWV 1057 Christoph Graupner (1683–1760): Ouverture F-Dur, GWV 447

Musiker:innen Anna Stegmann: Blockflöte solo |Georg Fritz: Oboe solo, Blockflöte | Eva Saladin: Violine solo | Andrea Friggi: Cembalo solo | Ivan Iliev, Noyuri Hazama: Violine | David Alonso Molina: Viola | Agnieszka Oszańca: Cello | Hen Goldsobel : Violone

Ort: Apostelkirche Münster Klarheit, Licht, Stille: die Apostelkirche, erste rein gotische Hallenkirche Westfalens, hat diesen ihren ursprünglichen Charakter bewahrt. Die Gewölbemalereien, die zu den schönsten der Region zählen, stammen aus dem 16./17. Jh. Harmonisch fügen sich der 1976 von H. G. Bücker neu gestaltete Chorraum, die Glasfenster aus den 1990er Jahren und das 2015 von Tobias Kammerer entworfene Fenster über der Taufstelle in den mittelalterlichen Kirchenraum ein.
In Kooperation mit der Evangelischen Apostel-Kirchengemeinde | www.apostelkirchengemeinde-muenster.de
Fotos (c) Merlijn Doomernik , GWK

(Klassisches Konzert)

Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

Wieder durchweht das internationale Holzbläserfestival Summerwinds Münsterland den Nordwesten Nordrhein-Westfalens. Vom 24. Juni bis zum 2. September 2022 präsentieren wir, in Kooperation mit mehr als 50 Partnern in der Region an attraktiven Spielorten hochkarätige Konzerte aus Klassik, Crossover, Weltmusik. In diversen, traditionellen und originellen Ensemblekonstellationen sind Vielfalt, Farbigkeit und Innovationsreichtum der Holzbläserszene zu erleben.

Ein Festival, das die Holzblasinstrumente in den Fokus nimmt, ist in Europa einzigartig. Und für alle ist etwas Besonderes dabei. Wir bieten Programme mit Musik von der Renaissance bis heute mit international renommierten Solist:innen und Ensembles, mit Big Names, aber auch Rising Stars, die Preisträger großer Wettbewerbe sind, und mit solchen Interpret:innen, die als Geheimtipp gelten. Reine Holzbläser- und gemischte Kammermusik-Ensembles, bunt besetzte Bands sowie Orchester mit Solist:innen eröffnen die reichen Klangwelten der „woodwinds“. In herkömmlichen und experimentellen Besetzungen kommen die klassischen Holzblasinstrumente – Blockflöte und Flöte, Oboe, Klarinette, Saxophon und Fagott – auf die Bühne. Aber auch die chinesische Sheng und die Bawu, die irische Flöte, die litauische Birbyne und die Ney sind in originellen Line-ups zu erleben.

Klein und fein, immer besonders – auch die Summerwinds-Spielorte sind eine Reise wert: das typisch münsterländische Wasserschloss oder das „Westfälische Versailles“, der umgenutzte Gutshof oder das klassizistische Herrenhaus, barocke und zeitgenössische, atmosphärisch und akustisch besonders schöne Kirchen, Klosteranlagen, die als spirituelles oder kulturelles Zentrum genutzt werden, das moderne Kunst-, Heimat- oder Themenmuseum, das Theater. Wer die Konzerte besucht, lernt auch die Region, ihre Gegenwart und ihre Geschichte, Land und Leute kennen.

Nicht mehr geschmäht, wird sie heute geliebt und gerockt: die Blockflöte. So eröffnet der beliebte BlockBuster auch 2022 das Summerwinds-Festival. Vom 24. bis 26. Juni steht in Münster die Blockflöte im Zentrum. Abendkonzerte präsentieren weltweit gastierende Solisten und Ensembles aus den Niederlanden. Tagsüber wird die lichtdurchflutete Bürgerhalle der Bezirksregierung am Domplatz zur „Messehalle“. Hier bieten namhafte Blockflötenbauer und -firmen ihre Instrumente an, Musikalienhandlungen all das, was man rund um die Blockflöte braucht. Es gibt Workshops und Konzerte mit ausgewählten Laien- und Nachwuchsensembles.

Lassen Sie sich in diesem Sommer von unsrer Musik durchwehn! Herzlich laden wir Sie zu sanften Brisen und musikalischen Stürmen im Münsterland ein.

Immer auf dem aktuellen Stand sind Sie unter: www.summerwinds.de

Hinweis: Die hier dargestellten Inhalte (Texte und ggf. Bilder) stammen von unserem Partner Reservix und werden automatisch in unser Veranstaltungsportal eingespielt. Fragen oder Bemerkungen zu den Informationen, zu Copyrights etc. sollten daher bitte in der Regel an Reservix gerichtet werden. Solltest du einen Fehler entdecken, kannst du uns diesen über unsere Kontaktseite melden.

Letzte Aktualisierung des Termins: 27.05.2022

Veranstaltungsort

Apostelkirche, Münster

Lade weitere interessante Veranstaltungen ..